Drucksprühgerät – ein Gerät, welches hervorragende Arbeit leistet

Damit wir Verbraucher uns vom täglichen Stress erholen können, suchen wir uns ein Hobby. Das kann beispielsweise Fahrrad fahren sein, ein Buch lesen oder sich bei der Gartenarbeit abreagieren. Alle Hobbys haben dennoch eins gemeinsam. Die Rede ist von den perfekten Geräten beziehungsweise eine vernünftige Handlung. Bei der Gartenarbeit ist es beispielsweise das Drucksprühgerät. Das Beste an solch einem Drucksprühgerät ist, dass der Markt eine Vielzahl davon anbietet. So wird sichergestellt, dass jeder Verbraucher auch das Gerät bekommt, was zu seinen Bedürfnissen passt.

Drucksprühgerät – zahlreiche Variationen

druckspruehgeraetWelches Drucksprühgerät zu Ihnen passt, hängt in der Regel von der Größe Ihres Gartens ab. Das bedeutet, Sie können sich ein Drucksprühgerät mit einem Fassungsvermögen von drei oder fünf Litern kaufen. Um in einem größeren Garten voranzukommen, steht Ihnen aber auch ein Sprühgerät mit acht Liter Fassungsvermögen zur Verfügung. Außerdem gibt es Sprühgeräte, wo nachgerüstet werden kann. Das heißt, bei diesen Geräten besteht die Möglichkeit, eine extra Elektropumpe anzubringen. Diese ist in der Regel kabellos. Dadurch werden Unfälle minimiert. Zusätzlich können Sie an einem Sprühgerät unterschiedlich lange Spiralschläuche anbringen. Damit wird die Reichweite maximiert. Außerdem gibt es diese Drucksprühgeräte zum Tragen und zum Hinterherziehen. Um das Tragen zu vereinfachen, verfügen viele Sprühgeräte über einen Trageriemen.

Drucksprühgerät – einfache Funktionsweise

Wie das Wort “ Druck “ zu erahnen lässt, kommt das Drucksprühgerät ohne Druck nicht aus. Bei den heutigen Geräten wird in der Regel ein Druck von drei Bar eingesetzt. Dieser Druck reicht aus, damit der anfallende Arbeitsschritt auch seine volle Wirkung entfalten kann. Um den Druck er erreichen, müssen Sie einfach nur den Druckhebel betätigen. Durch Heranziehen und loslassen, können Sie Anteil daran nehmen, wie viel Sie versprühen.

Drucksprühgerät – Flexibilität optimal sichergestellt

Besonders schon an einem Drucksprühgerät ist, dass dieses flexibel eingesetzt werden kann. Für Sie bedeutet, dass, das Sie sowohl Ihre Pflanzen im Garten mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel bearbeiten, als auch Ihre Gartenmöbel einen neuen Anstrich verpassen können. Der größte Vorteil daran ist, die enorme Zeitersparnis. Des Weiteren weisen die Sprühgeräte sämtliche sicherheitsrelevanten Bedingungen auf. Das heißt, die Geräte bestehen aus einem stabilen Kunststoffbehälter. Viele dieser Behälter haben eine Füllmengenkontrolle. Zusätzlich haben viele Sprühgeräte ein Entlüftungs- und Sicherheitsventil. Damit die Düse nicht nach ein paar Anwendungen gewechselt werden muss, besteht diese fast immer aus Messing.

Drucksprühgerät – wo bekomme ich eins?

Um ein Drucksprühgerät käuflich zu erwerben, müssen Sie keinen großen Aufwand betreiben. Zum einen führt jeder gut sortierte Baumarkt mit einer Gartenabteilung, solch ein Gerät. Zum anderen können Sie ein Sprühgerät bequem über das Internet bestellen.

Weitere Angaben unter: http://www.meclube.de/produktkatalog/spruehen-schaeumen-reinigen/druckspruehgeraete.html

Trockeneis bei der Trockeneis Reinigung

trockeneis_reinigungTrockeneis wird aus CO2, somit aus Kohlendioxid hergestellt. Es kommt hierbei auf eine Temperatur von minus 78.5 Grad wie ist weder gesundheitsschädigend, noch mit einem Geruch behaftet. Aufgrund der Eigenschaften wie der Kühlwirkung, wird Trockeneis vor allem in der Lebensmittelindustrie verwendet. Trockeneis kommt nicht aus dem Kühlschrank, sondern wird unter Einsatz von einer Maschine in einem aufwendigen Verfahren hergestellt. Letztendlich hat das Trockeneis nach der Produktion die Größe von 3 mm. Neben der Kühlwirkung, weist Trockeneis ebenfalls hohe Eigenschaften für die Reinigung auf. Aus dem Grund wird es ebenfalls in der Trockeneis Reinigung eingesetzt. Bei der Reinigung profitiert man von den Eigenschaften von dem Trockeneis. So kommt es in diesem Fall zu 2 Effekten, nämlich einem Thermo- und dem mechanischen Effekt. Der Thermoeffekt erzeugt eine starke Abkühlung von dem zu reinigen Gegenstand. Der mechanische Effekt sorgt für die Lösung der Schicht auf der Oberfläche. Grundsätzlich muss man bei der Reinigung wissen, es existieren unterschiedliche Verfahren, so gibt es neben dem händischen Reinigungsverfahren auch das Trockeneisstrahlen. 

Das kann man mit der Trockeneis Reinigung entfernen

Wie bereits kurz genannt, kann man mit Hilfe einer Trockeneis Reinigung die Lackschicht von einer Oberfläche entfernen. Allerdings nicht nur bei der Entfernung von Lack, sondern auch bei weiteren Stoffen ist die Reinigungsmethode verwendbar. So eignet sich Trockeneis auch generell für die Entfernung von Schichten, wie zum Beispiel Schmutz, aber auch Fetten.

Trockeneis Reinigung

Geht es um die Abtragung seitens Schmutz beziehungsweise Lackschichten hat man früher oft zum Sandstrahlen gegriffen. Doch inzwischen setzt man gerne ebenfalls die Trockeneis Reinigung ein. Welche Vorzüge man durch das Trockeneis hat sowie was Trockeneis überhaupt ist, kann man anschließend im Ratgeber kennenlernen.

Dies sind die Vorzüge einer Trockeneis Reinigung

Damals hat man bei der Beseitigung von Lack besonders auf das Sandstrahlen oder zum Beispiel auf gewisse Chemikalien gesetzt. Doch damit hatte man permanent ein Problem, nämlich die Beschädigung der Oberfläche bei der Reinigung. Dies ist bei der Trockeneis Reinigung dem Thermo- sowie dem mechanischen Effekt nicht der Fall. Weil es zu einem Einfrieren der Oberfläche kommt, ist die auch geschützt. Während die Trockeneis Reinigung ein äußerst schonendes Verfahren zu einer Reinigung ist, ist sie im Vergleich zu den weiteren Methoden auch kostenintensiver wie technischer. Wer sich nicht für viele tausend Euro eine Maschine kaufen möchte, der kann die Reinigung mit Trockeneis auch ordern. Wer mit Trockeneis reinigen will, der sollte jedoch zuvor einen Preisvergleich machen. Weil unter den Anbietern der Reinigung mit Trockeneis gibt es große Unterschiede.

Mehr zum Thema unter: http://white-lion.eu/glossar/trockeneis-reinigung.html

Einwegpaletten sind eine Alternative zu den Europaletten

Wer im Transportwesen unterwegs ist, der weiß, dass eine Palette nicht gleich eine Palette ist. Es gibt nämlich verschiedene Arten von Paletten, die alle so ihre Eigenheiten mit sich bringen und somit natürlich auch ihre vor und Nachteile bieten. Eine dieser Arten ist die Einwegpalette, die gar nicht mal so selten zum Einsatz kommt. Denn die Einwegpalette ist eine sehr beliebt Palettenart, die Transportunternehmen oder aber die Industrie gerne nutzen. Schließlich bietet diese Palette einige Vorteile, die man bei anderen Palettenarten sicherlich nicht findet.

Die Einwegpalette gibt es auch extra angefertigt

einwegpalette_Nicht für alles, das transportiert werden soll insbesondere, wenn es ins Ausland gehen soll, sind Europaletten die richtige Lösung. Schließlich haben diese Paletten ein Standardmaß, dass bei jeder Euro Palette gleich ist und in einigen Ländern außerhalb der EU eben nicht zum Standard gehört. Die Einwegpalette hingegen kann verschiedene Maße haben und man kann die Einwegpalette sogar nach den eigenen Wünschen anfertigen lassen. So hat die Einwegpalette immer das Maß, was man auch wirklich benötigt und ist eben nicht nach einem normalen Standard gebaut. Vor allem für Exporte bietet das Vorteile, sodass man eben auch auf die Masse eingehen kann, die in verschiedenen anderen Ländern außerhalb Deutschlands vorherrschen. Damit ist die Einwegpalette wirklich ein Allrounder und kann für den Transport von Waren in alle Länder genutzt werden. Übrigens können Einwegpaletten auch ganz unkompliziert in der IPPC-Ausführung erworben werden, was sicherlich für manch einen Unternehmer vorteilhafter ist, als ein spezielles Maß anfertigen zu lassen. Anfertigungen sind aber dennoch immer gut und unkompliziert möglich.

Die Einwegpalette verursacht keine großen Kosten

Sicher gibt es Leute, die insbesondere bei angefertigten Einwegpaletten die Befürchtung haben, dass das große Kosten verursacht. Dem ist aber nicht so. Die Einwegpalette kann nämlich durchaus kostengünstig produziert werden, selbst wenn sie spezielle Maße haben soll. Schließlich ist es nicht so schwer, eine Einwegpalette herzustellen und auch das Holz, das für solche Paletten genutzt wird, kostet nicht die Welt. Dabei werden die Einwegpaletten auch oft kammergetrocknet, wodurch die Qualität natürlich noch höher wird, was aber nicht unbedingt mehr kostet. Daher sind Einwegpaletten eine kostengünstige Alternative auch zu vielen anderen Paletten, auch wenn man das vielleicht nicht so ganz vermuten mag.

Eine Einwegpalette kann für Exporte gut genutzt werden

Auch für den Transport innerhalb Deutschlands oder für Exporte, beispielsweise nach Übersee, die Einwegpalette kann sowohl hierzulande gut genutzt werden, als auch im Ausland. Insbesondere für Exporte kommen die Einwegpaletten aber besonders häufig zum Einsatz, vor allem, wenn es sich um Waren handelt, bei denen man keine Retour befürchtet. Schließlich lohnt es sich, für Exporte Einwegpaletten zu nutzen, wenn man die speziellen Maßen anfertigt und man nicht damit rechnen muss, dass die exportierten Waren wieder retourniert werden.

Weitere Informationen: http://www.mk-paletten.com/einwegpalette/

 

Was man an Gastrobedarf benötigt und was die Arbeit vereinfacht

Welche Einrichtungsgegenstände und welches Besteck man anschafft, bleibt jedem Gastronom selber überlassen und richtet sich ganz individuell nach dessen Geschmack. In der Küche andererseits hat dieser nicht so eine große Entscheidungsfreiheit. Da kommt es auf den Platz, der zur Verfügung steht, wie auch die Funktionalität an. An dieser Stelle muss man ebenfalls Prioritäten setzen können und differenzieren zwischen den Dingen, welche man braucht und den Dingen, die man gerne hätte, da sie einem die Arbeit erleichtern, allerdings nicht unbedingt notwendig sind. Besonders am Anfang muss man häufig auf solche Sachen verzichten, da man bloß begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung hat.

gastrobedarf

Will man „warme Küche“ in seinem Lokal anbieten, ist ein Herd z.B. etwas, auf das man nicht verzichten kann. Auch eine Spülmaschine ist heutzutage unverzichtbar, da man zu den Stoßzeiten sonst nicht mehr mit dem Abwasch hinterher kommen würde. Ein Beispiel für Gastrobedarf, den man gerne hätte, weil er einem Arbeit abnimmt, ist eine Eiswürfelmaschine. Diese ist zwar sehr vorteilhaft, vor allem im Sommer, allerdings können Eiswürfel auch ganz klassisch im Gefrierfach hergestellt werden. Hier muss man sich überlegen, ob diese tatsächlich so oft benutzt werden würde und man sowohl die finanziellen Mittel, als auch den Raum hierfür zur Verfügung hat.

Wo sollte man den Gastrobedarf erwerben?

An sich kann man Gastrobedarf überall kaufen, wo er angeboten wird. Das kann im Handel oder auch im Netz sein. Am sichersten und vermutlich ebenso am billigsten ist es aber, sich an einen Fachhändler für Gastrobedarf zu wenden. Diese haben häufig eine enorme Auswahl an allen benötigten Artikeln und man erhält gute Qualität. Zudem kann man sich als Anfänger da professionell beraten lassen.

Welche Einrichtungsgegenstände und welches Besteck man anschafft, bleibt jedem Gastronom selber überlassen und richtet sich ganz individuell nach dessen Geschmack. In der Küche andererseits hat dieser nicht so eine große Entscheidungsfreiheit. Da kommt es auf den Platz, der zur Verfügung steht, wie auch die Funktionalität an. An dieser Stelle muss man ebenfalls Prioritäten setzen können und differenzieren zwischen den Dingen, welche man braucht und den Dingen, die man gerne hätte, da sie einem die Arbeit erleichtern, allerdings nicht unbedingt notwendig sind. Besonders am Anfang muss man häufig auf solche Sachen verzichten, da man bloß begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung hat.

Will man „warme Küche“ in seinem Lokal anbieten, ist ein Herd z.B. etwas, auf das man nicht verzichten kann. Auch eine Spülmaschine ist heutzutage unverzichtbar, da man zu den Stoßzeiten sonst nicht mehr mit dem Abwasch hinterher kommen würde. Ein Beispiel für Gastrobedarf, den man gerne hätte, weil er einem Arbeit abnimmt, ist eine Eiswürfelmaschine. Diese ist zwar sehr vorteilhaft, vor allem im Sommer, allerdings können Eiswürfel auch ganz klassisch im Gefrierfach hergestellt werden. Hier muss man sich überlegen, ob diese tatsächlich so oft benutzt werden würde und man sowohl die finanziellen Mittel, als auch den Raum hierfür zur Verfügung hat.

Wer sich im Gastronomiegewerbe selbstständig machen möchte, der muss eine ganze Menge planen und vor allem auch organisieren. Nur selten kann man ein Restaurant oder ähnliches in Gänze übernehmen. Dies ist auch in den allerwenigsten Fällen im Interesse der neuen Eigentümer, da ja jeder seinen persönlichen Stil und eigene Vorstellungen in seinem Restaurant umsetzen möchte. Dadurch kommt man absolut nicht Drumherum sich ebenso mit dem Thema Gastrobedarf auseinander zu setzen. Und dazu zählen nicht bloß Teller und Besteck. Zum Gastrobedarf zählen ebenfalls die Einrichtung und ganz besonders die Küchenausstattung.

Gastrobedarf – vielmehr als bloß Teller und Besteck

Wer sich im Gastronomiegewerbe selbstständig machen möchte, der muss eine ganze Menge planen und vor allem auch organisieren. Nur selten kann man ein Restaurant oder ähnliches in Gänze übernehmen. Dies ist auch in den allerwenigsten Fällen im Interesse der neuen Eigentümer, da ja jeder seinen persönlichen Stil und eigene Vorstellungen in seinem Restaurant umsetzen möchte. Dadurch kommt man absolut nicht Drumherum sich ebenso mit dem Thema Gastrobedarf auseinander zu setzen. Und dazu zählen nicht bloß Teller und Besteck. Zum Gastrobedarf zählen ebenfalls die Einrichtung und ganz besonders die Küchenausstattung.

Weitere Angaben: http://www.m24.de/gastroeinrichtung-lp

Übernimmt man ein Lokal, hat man oft den Vorteil, dass bereits eine Küche vorhanden ist und man bloß einzelne Teile austauschen muss. Damit kann man zu Beginn ein wenig sparen und die übernommenen Dinge nach und nach erneuern. Bei einem in Gänze neu eingerichteten Objekt hat man diesen Vorteil nicht, hierfür hat man aber ein sicheres Gefühl, dass sämtliche Geräte auf dem aktuellsten Stand sind und in nächster Zeit nicht kaputt gehen werden.

2D Barcodescanner – hohe Informationsdichte durch Flächenscan

Ein 2D Scanner ruft Flächeninformationen ab. Das bedeutet, sowohl vertikal als auch horizontal wird gescannt. Durch die „Ertastung“ dieser Fläche kann ein breiteres Spektrum an Informationen abgerufen werden als beim 1D-Scan. Des Weiteren können wesentlich mehr Informationen in einer Fläche verpackt werden, als in einem einfachen Strichcode. Die Informationsdichte ist durch den Flächenscan also pro bedruckter Fläche höher.

2D Barcodescanner

2D-BarcodescannerDer Begriff Barcodescanner ist jedem geläufig und jeder hat einen solchen Scanner bereits an der Supermarktkasse gesehen. Die dort verwendeten Scanner sind in der Regel 1D Barcodescanner. Sie scannen einen Strichcode ein und erhalten so Informationen über die Ware und den Preis. Des Weiteren kann durch den Scanvorgang sowie durch nachgeschaltete Systeme der Wareneingang sowie der Warenausgang automatisch erfasst werden. Dank technischer Weiterentwicklung sind nicht nur 1D Barcodescanner erhältlich, sondern schon 2D Barcodescanner auf dem Markt. Ein 2D Barcodescanner ist in der Lage eine Fläche einzuscannen und Informationen abzurufen bzw. weiterzugeben. Bekannte 2D Barcodescanner sind Smartphones. Mit der Hilfe einer QR-Code-App kann der Code über die Kameralinse eingefangen und schließlich „gescannt“ werden. Auf diese Weise erhält der Nutzer Informationen und wird beispielsweise auf eine Website weitergeleitet.

2D Barcodescanner – ein Scanner für alle Codes?

Für bestimmte Codes sind auch spezifische Scanner notwendig. Des Weiteren werden 2D Barcodescanner auch nach kabelgebunden und kabellos unterschieden. Die Scanner müssen, je nach Aufgabe und Einsatzbereich mit weiteren Systemen kompatibel sein. Für den Dienstleistungsbereich gibt es daher spezifische Scanner, während der Smartphone-Nutzer den 2D Barcodescanner für den QR-Code nutzt.

 

2D Barcodescanner – unterschiedliche Codes

Der Strichcode ist als Barcode-Typ trotz des Flächenscans nicht aus der Mode gekommen. Denn auch beim 2D-Scan können untereinander verbundene Strichcodes abgelesen werden. Die auf diese Weise verbundenen und dargestellten Strichcodes werden als Stapelcodes bezeichnet. Zu den Stapelcodes zählen z. B. die Barcode-Typen Codablock, PDF 417 und Code 49.

Natürlich kommen nicht nur Stapelcodes zum Einsatz. Der QR-Code ist ein „echter“ Flächencode und besitzt eine Matrix. Die echten Flächencodes werden daher auch als Matrix-Codes bezeichnet. Matrix-Codes werden mit Bildverarbeitungssystemen ausgelesen. Bestes Beispiel ist die Smartphone-Kamera, die Matrix-Codes erfassen kann. Damit ein Matrix-Scan funktioniert sind Matrix- und Zeilen-Kameras notwendig. Des Weiteren sind spezielle Computerprogramme erforderlich, die einen Fehler-Korrektur-Algorithmus unterstützen. Dadurch werden Lesefehler vermieden (Selbstkorrektur) und die Datensicherheit wird gefördert. Neben dem QR Code gehören DATAMATRIK, Maxicode und AZTEC zu den bekanntesten Matrix-Codes.

2D Barcodescanner – welchen Nutzen haben diese Codes?

QR Codes werden beispielsweise benutzt, um eine Website anzusteuern und weitere Informationen über Produkte, Dienstleistungen oder sogar Menschen zu geben. Des Weiteren werden Matrix-Codes und Stapel-Codes dazu benutzt, um Unterschriften, Graustufen-Bilder, OCR-Schriftarten oder ganze Textinhalte automatisch zu erfassen bzw. zu erkennen.

 

 

Optimale Lagertechnik

Lagertechnik betitelt die Lagereinrichtung und daher die Struktur, Lagerhallen effizient zu ordnen und Arbeits- und Produktionsprozesse zu optimieren. Spezielle Regal-Systeme wie zum Beispiel Palettenregale, Fachbodenregale, Durchlaufregale, Einfahrregale wie auch Hochregale können der Branche angemessen angebracht werden, um das Lager so effektiv und leistungsfähig wie möglich zu entwerfen. Die Art der Lagerhaltung spielt in dem Segment eine genauso entscheidende Rolle.

Umwelt Lagertechnik

Lagertechnik

Die Umwelt Lagertechnik bezeichnet eine Kombination aus Umweltschutz, Arbeitsschutz wie auch die Lagerung von Gefahrenstoffen und dient der verlässlichen und umweltgerechten Lagerung von Gefahrenstoffen in Betrieben. In diesem Fall spielt neben dem Zweck der Einrichtungen für Umwelt Lagertechnik nicht allein die optimale Lagerung von Gütern bei ökonomischen Gesichtspunkten eine Rolle, sondern ebenfalls die Beachtung der geltenden Regelungen zu einer Gefahrstoff Lagerung wie auch der Vorschriften in Hinsicht auf den Arbeitsschutz. Dabei muss ein idealer Betriebsablauf ermöglicht werden. Zu diesen Betrieben gehören beispielsweise Gefahrstoff-Depots , Auffangwannen wie auch Brandschutz-Container. Je nach den zu lagernden Waren und der entsprechenden Gefahrenstoff-Klassifizierung sind jene in erster Linie für die Umwelt Lagertechnik eingesetzten Materialien bestimmte Kunststoffe wie auch Edelstahl die den einzelnen Stoffen gegenüber resistent sind.

Schnell und sicher werden die Informationen übertragen

Der Kunde, beziehungsweise. das Unternehmen kann selbst bestimmen, ob solch ein Lagerverwaltungssystem per Hand oder automatisch funktionieren soll. Es kommt stets auf das Einsatzfeld an. Besonders oft wird solch ein Lagerverwaltungssystem genutzt, für den Fall, dass es sich um einen Onlinehandel dreht. Denn hierbei müssen die Pakete besonders rasch rausgehen und deshalb auch aus dem Lager geholt werden. Ein solches Lagerverwaltungssystem ist in diesem Fall in der Lage, einen Mitarbeiter, welcher mit dem Gabelstapler im Lager wartet zu informieren, an welchem Ort die geforderte Ware sich gerade befindet. Das erspart viel Zeit und der Gabelstaplerfahrer kann direkt den LKW mit der Ware beliefern. Somit landet auch kein Päckchen zu wenig im Ausgang.

1 2