Tag: 2020-09-21

Fahnen

Mit wenigen Schritten zur hängenden Fahne

Wer eine Fahnenhalterung sucht, findet verschiedene Modelle. Es gibt Halterungen für Innenbereiche sowie für Außenbereiche. Außerdem gibt es die Fahnenhalterung auch für die Bodenbefestigung oder die Wandbefestigung. Es gibt viele sehr stabile Halterungen, die rostfrei und sehr robust sind. Die Befestigung ist in der Regel ohne Probleme möglich und auch für Laien möglich.

Der Fahnenmast Edelstahl

Ein Fahnenmast als Werbeträger ist überall sinnvoll, wo die Organisationen, die Unternehmen oder die Einrichtungen gerne Aufmerksamkeit hätten. Eine Fahne bewegt sich schließlich im Wind und wir dann von Vorbeifahrenden, Vorbeigehenden oder Suchenden einfach wahrgenommen. Die Fahnen werden heute besser erkannt wie die meisten einfachen Schilder. Der richtige Fahnenmast mit Fahne hat somit eine hohe Werbewirksamkeit und der finanzielle Einsatz dafür ist verhältnismäßig allerdings niedrig. Es gibt den Fahnenmast Edelstahl, doch es gibt auch Aluminium oder GFK zu kaufen. Bei GFK handelt es sich um den glasfaserverstärkten Kunststoff. Die Mastrohre sind dabei dann zylindrisch oder konisch geformt. Die hängende Höhe kann bei 5 bis 12 Metern liegen. Die Standsicherheit der Modelle ist auch bei den frei wehenden Fahnen und bei dem beflaggten Zustand nachgewiesen und damit unbedenklich. Bei den zylindrischen Mastrohren ist die Windlast weniger hoch und bei den höheren Windlasten werden die Flaggen besser abgenommen.

Den Fahnenmast Stahl kaufen

Wird der einfache Fahnenmast Stahl gekauft, dann wird die Fahne meist vor dem Aufstellen bei dem oberen Ende befestigt. Wenn es die Kipphalterung bei der Fahnenstange gibt, dann wird sie über das Gelenk einfach abgelegt und es wird die Fahne angebracht. Im Anschluss wird der Fahnenmast dann über das Kipp-Scharnier aufgestellt. Es gibt auch die Teleskopstangen, wo der Mast dann teleskopartig auseinandergeschoben wird. Bei der angenehmen Höhe kann die Fahne dabei dann montiert werden. Wenn eine Flagge standesgemäß gehisst werden soll, dann wird meist der Seilzug als Hissvorrichtung empfohlen. Die Flagge wird dann an dem Seil durch Ziehen eingeholt oder gehisst. Die Masten haben sonst oft auch eine Kurbel, damit das Hissen nochmal vereinfacht wird. Verläuft ein Seil allerdings außen, kann es bei Wind die störenden Geräusche geben. An dieser Stelle wird dann die Hissvorrichtung am Flaggenmast innen verlaufend empfohlen. Damit sind die Seile zudem auch gegen Diebstahl gesichert und die Lebenszeit wird verlängert, weil die Seile nicht der Witterung ausgesetzt sind. Der Ausleger kann dafür sorgen, dass auch bei Windstille die Flagge dann in der ganzen Größe gesehen wird. Eine Metallstange befindet sich dann am oberen Ende von dem Fahnenmast und die Flagge wird darauf aufgezogen. Gefunden wird der Fahnenmast nur mit den drehbaren Auslegern.

Durch die Folienschweißgeräte können Lebensmittel eingeschweißt werden

Viele Menschen kaufen mehr ein, als am Ende wirklich verzehrt wird. Damit die Lebensmittel nicht bereits vor einem Verzehr schlecht werden, können diese eingeschweißt werden. Keiner ärgert sich dann mehr über das schlecht gewordene Essen, egal ob Gemüse, Obst, Fleisch oder Fisch. Das Einschweißen wird gerne auch als Vakuumieren bezeichnet und durch die luftdichte Verpackung werden die Lebensmittel dann längere Zeit haltbar. Wer Lebensmittel einschweißen möchte, kann die wichtigen Nährstoffe erhalten und die Nahrungsmittel verderben weniger schnell. Innerhalb der Gastronomie werden Folienschweißgeräte deshalb beriet seit vielen Jahren genutzt. Auch bei heimischen Haushaltsküchen ist das Gerät in der Zwischenzeit immer häufiger vertreten. 

Welche Lebensmittel einschweißen?

Die entsprechenden Folienschweißgeräte bieten generell den Vorteil, dass fast alles eingeschweißt werden kann. Es kann sich somit um gekochte, frische oder rohe Lebensmittel handeln. Jeder hat die freie Wahl durch die Geräte. Nur bei manchen Lebensmittelarten wird etwas Fingerspitzengefühl benötigt. Bevor beispielsweise das Obst eingeschweißt wird, sollte es gründlich gewaschen und geschält werden. Vor einer Konservierung sollten die Zutaten immer möglichst trocken sein. Gemüse kann geschält, gewaschen und getrocknet werden. Kohl, Brokkoli, Zuckerschoten oder Spargel sind weniger geeignet und wenn besser gedünstet. Fleisch und Fisch sind bestens geeignet für die Aufbewahrung in dem Vakuumbeutel. Bei Flüssigkeiten kann die Gefahr bestehen, dass diese in das Gerät gezogen werden. Am besten werden hier dann die stabilen Behälter genutzt. Backwaren können ebenfalls vakuumiert werden, damit diese nach einigen Tagen auch noch frisch schmecken. Außerdem können auch Reisgerichte, Pfannengerichte, Pasta Gerichte oder Suppen konserviert werden.

Die Folienschweißgeräte nutzen

Will man die Lebensmittel einschweißen, dann kann sich die Haltbarkeit oft sogar um ein Zehnfaches erhöhen. Mit dem Folienschweißgerät gibt es generell viele Möglichkeiten und es muss sich nicht nur um Lebensmittel handeln. Viele wichtige Gegenstände können beispielsweise damit sehr gut vor Schmutz und Wasser geschützt werden. In der Folie oder in der Tüte werden die Lebensmittel verstaut und dann kommt die Beutelöffnung in das Gerät. Eine integrierte Pumpe kann von dem Behälter oder Beutel die Luft absaugen. Der Vakuumbeutel wird dann im Anschluss luftdicht versiegelt. Die Nahrungsmittel können im Anschluss bei Zimmertemperatur oder auch im Gefrier- oder Kühlschrank gelagert werden. Werden Lebensmittel nur eingefroren, dann gehen sonst wichtige Inhaltsstoffe und Aromen verloren. Auch wichtig ist, dass Geschmack und Farbkraft verloren gehen. Bei der luftdichten Verpackung trocknen Lebensmittel nicht aus und deshalb ist Vakuumieren oft interessanter als das Einfrieren. Das Sous-Vide-Verfahren ist dann ebenfalls möglich und so kommt das vakuumierte Gemüse oder Fleisch in das Wasserbad, wo es schonend und langsam gegart wird.

Hier erfahren Sie mehr zur Schlauchbeutelmaschine.