Um genügend Platz im Warenbestand zu schaffen, bieten sich diverse Möglichkeiten an. Hierbei wird die Intralogistikbetrachtet, Hochregallager werden eingerichtet und in den Kleinteilelagern wird aussortiert. Grundsätzlich ist das Thema Bestandsreduzierung und Platz schaffen im Warenbestand ein wichtiger Faktor für alle Unternehmen. Das ist wichtig, da der Lagerplatz begrenzt ist und um Platz für die neuen Waren zu schaffen.

Eingelagerte Waren gering halten

Ein Ziel innerhalb der Intralogistik ist es, die eingelagerten Waren möglichst gering zu halten: https://www.klinkhammer.com/leistungen/generalunternehmer/. Denn die eingelagerten Waren, egal ob im Hochregallager oder im Kleinteilelager, sind nicht verkauft und der Wert kann somit auch sinken. Gerade im Kleinteilelager muss daher immer auf eine optimierte Bestandslagerung geachtet werden. Auch IT Programme helfen, die Bestandsreduzierung durchzuführen und den Bestand so zu optimieren. Um die Anschaffung neuer Verkaufsproduktemöglich zu machen, müssen die Warenbestände regelmäßig kontrolliert werden. Der Wertverlust der schon lange eingelagerten Produkte wäre ebenfalls schlecht, da hier dann kein Umsatz mehr gemacht werden kann.

Geschickte und professionelle Verwaltung

Hochregallager und eine optimierte Intralogistik sind enorm wichtig, um eine geschickte und professionelle Verwaltung möglich zu machen. Auch die Kontrolle des Bestandes ist ein Muss, damit der Überblick gehalten wird. Gerade im Kleinteilelager ist der Überblick wichtig, damit man die Anzahl aller Artikel behält. Wenn es zu Warenzugängen- oder -abhängen kommt, wird die Sache zusätzlich erschwert. Durch Ver.- und Ankauf ändern sich die Zahlen. Daher ist die Kontrolle von Hand eher zu zeitintensiv und unpraktisch. Es empfiehlt sich daher, ein IT-gestütztes Programm auszuwählen, das bei allen Geschäften integriert ist und auch innerhalb der Kassensoftware läuft. Wenn so eine Bestandsreduzierung passiert, werden die gekauften Produkte beispielsweise automatisch wieder vom Bestand abgezogen und aktuelle Zahlen werden angezeigt. Bei einem Umtausch oder einer Warenlieferung wird wieder ein Plus im System eingegeben und die neue Ware kann so problemlos hinzugefügt werden. So wird der Warenbestand ständig automatisch aktualisiert und die Mitarbeiter sind ständig auf dem Laufenden, wie der derzeitige Bestand aussieht.

Bestandsreduzierung

Es gibt hierfür Cloud-basierte Programme, die helfen, das Lager- und Bestandsmanagement innerhalb des Betriebes zu steuern. So wird die Arbeit, egal in welchem Lager, optimiert und einfacher. Die komplette Kontrolle und Verwaltung des Bestandes wird so mit einem geringen monatlichen Betrag für das Programm, möglich gemacht. Voraussetzung ist nur ein Internetanschluss. Es sind Funktionen wie die Wiederbestellungstermine und Verkaufsvorhersagen integriert, die ebenfalls helfen, die Bestandsreduzierung durchzuführen. Auch die Sicherheitsbestände können so in einer Firma möglich gemacht werden. Der Bestand für die Zugänge kann außerdem optimiert werden durch die integrierten Parameter für die wirtschaftlichen Bestellgrößen. Die Berichtsfunktionen dieser professionellen IT-Programme sind detailliert und zeigen den Eingang, den Ausgang, den Bestand und die Lieferungen genau an.