Betriebskosten und Geräuschpegel sind bei dem Solarabsorber gleich Null. Betrieben werden die Solarabsorber mit der Sandfilteranlage, welche ohnehin laufen muss. Die Modelle für den Pool sind eine sehr wirtschaftliche und umweltfreundliche Poolheizung. Für die Erwärmung des Poolwassers wird die kostenfreie Sonnenenergie genutzt. Die kleinen Röhrchen hängen in Bahnen aneinander und wenn das Poolwasser ganz langsam durchläuft, dann heizt es sich auf.

Was ist für den Solarabsorber wichtig?

SolarabsorberDie Sammelrohre laufen an den Stirnseiten der Röhrchen entlang und sie werden angeschlossen an dem Zu- und Ablauf des Bypasses. Das Poolwasser wird von der Sandfilteranlage angesaugt, gefiltert und dann wird es in den Pool zurück geleitet. Ein kleiner Bypass wird genau in dem Rücklauf installiert. Es wird dann etwas Wasser abgezweigt, welches durch die Solarabsorber langsam fließt.

Fließt das Wasser langsam durch die Poolheizung, dann zeit es sich dank der Sonneneinstrahlung schön auf. Ist das Wasser durch die Poolheizung geflossen, dann wird es in den Filterkreislauf integriert und dann in den Pool geleitet. Wichtig ist, dass die Solarheizung nach dem Filter integriert wird, damit in den Platten oder Röhrchen kein Schmutz hängen bleibt. Der Perfekte Aufstellort ist zur Sonne gerichtet und meist ist die optimale Ausrichtung dann Süd/Südöstlich. Der Neigungswinkel liegt meist bei etwa 35 Grad und damit werden maximale Heizwerte erzielt.

Wichtige Informationen zu dem Solarabsorber

Bei der Gartenarbeit wie beispielsweise dem Rasenmähen sollen die Absorber nicht stören und deshalb erfolgt die Montage meist auf Dächern wie bei der Garage oder dem Gartenhaus. Die benötigte Absorberfläche sollte unbedingt beachte werden. Ist die Fläche zu klein, werden meist eher Solarkollektoren oder die Wärmepumpe genutzt. Es kann sonst vorkommen, dass es der Solarabsorber nicht schafft, dass der Pool geheizt wird. In dem Bypass erfolgt die Installation von der Poolheizung und somit muss nicht die ganze Fördermenge von der Sandfilterpumpe durch den Solarabsorber fließen und es wird das Beckenwasser dann effektiver aufgeheizt.

In das schon existierende Filtersystem kann die Poolheizung dann auch ohne Probleme nachgerüstet werden. Notwendig ist die Integration in das Filtersystem, denn nur bei der laufenden Sandfilteranlage kann der Solarabsorber den Pool heizen. Bei der Montage ist wichtig, dass unten und oben Sammelrohre befestigt werden. An den Längsseiten ist die Montage schließlich nicht effektiv. Mit den waagrecht montierten Sammelrohren kann sich das Poolwasser dann langsam nach oben drücken und wenn es sich dort im Sammelrohr sammelt, kann es wieder in den Pool geleitet werden. Meist ist der Solarabsorber auch winterfest und deshalb kann er montiert auf dem Dach verbleiben. Nachdem nur die Sandfilteranlage wahrgenommen ist, ist das Geräusch bei dem Solarabsorber fast null.

Noch mehr Informationen finden Sie hier: https://www.dolphi-ripp.com/solarabsorber