Als weltweit größter Online-Marktplatz brillierte Amazon im Jahr 2021 mit einem Gesamtumsatz von 469,82 Milliarden US-Dollar. Allerdings ist die Plattform nicht nur bei Kunden äußerst beliebt. Mit einem fortschrittlichen Versandnetzwerk bietet Amazon reichlich Anreiz für Händler. Der hauseigene Service „Fulfillment by Amazon“ (FBA) bedeutet übersetzt die Abwicklung durch Amazon. Worum es sich bei dem Fulfillment Service handelt und warum es sich heute noch für Händler lohnt, wird im nachfolgenden Text erläutert.

 

Wie funktioniert Amazon FBA?

Den Service kann man an einem einfachen Beispiel erklären. Ein Unternehmer hat sich auf den Vertrieb von bestimmten Waren spezialisiert. Die logistische Auftragsabwicklung möchte der Unternehmer gerne auslagern. Im nächsten Schritt schickt er seinen Warenbestand an Amazon und offeriert seine Produkte über den Online-Markplatz. Derweil lagert Amazon den Warenbestand für den Händler ein.

Bestellt ein Kunde eines dieser Waren, übernimmt Amazon die gesamte Abwicklung. Die bestellte Ware wird dem Kunden zugesandt. Kundenservice, Logistik und potenzielle Retouren werden von Amazon vollständig übernommen.

Der Händler selber hat mit diesen Prozessen nichts mehr zu tun. Er kann seine Aufmerksamkeit zu 100 Prozent auf das Wachstum seines Unternehmens lenken.

Das sind die Vorteile von FBA

Wer Amazon FBA nutzt, benötigt kein eigenes Warenlager. Die Ware wird an ein Logistikzentrum von Amazon geliefert. Der Händler spart auf diesem Weg einiges an Kosten und kann sich vollständig auf den Online-Verkauf konzentrieren. Ein weiterer immenser Vorteil ist die Reichweite, welche der Händler über Amazon nutzen kann. In einem Monat hat Amazon teilweise über 2,4 Millionen Seitenaufrufe. Davon profitiert der Händler. Außerdem spart er sich den zeitintensiven Aufwand, selbst durch komplizierte Suchmaschinenoptimierung Traffic für seine Webseite zu generieren. Mehr zum Thema: https://nuoptima.com/de/fba-aggregatoren

Mit Fulfillment by Amazon stehen dem Händler hilfreiche Tools zur Verfügung, mit denen er seine Sichtbarkeit auf der Plattform und den Umsatz steigern kann. Um das Ranking darüber hinaus auch noch weiter zu verbessern, kann man auch eine Amazon SEO Agentur zur Hilfe holen – Die Möglichkeiten sind endlos. Darüber hinaus kann man seine Waren auch über Amazon Prime verkaufen. Der faszinierend schnelle und kostenlose Versand ist äußerst beliebt. Dadurch werden sich die Umsätze des Händlers zusätzlich erhöhen.

Allgemeines Fazit

Amazon wächst erfolgreich weiter und es ist kein Ende in Sicht. Wer als Händler sich vollständig auf den Vertrieb konzentrieren und die logistische Auftragsabwicklung in professionelle Hände geben möchte, ist mit Amazon FBA gut beraten. Selbst Warenrücksendungen übernimmt Amazon. Der Händler muss sich um nichts kümmern und profitiert von der großen Reichweite der Online-Plattform. Natürlich ist der Service nicht kostenlos. Es fallen Gebühren für Lagerung, Versand und Vermittlung an. Langfristig rentieren sich diese Investitionen jedoch, denn wer Fulfillment by Amazon nutzt, partizipiert an weltweit wachsenden Vertriebskanälen.

 

Bildnachweis:

Unsplash